Unser Brot-Blog

In unserem Blog schreiben wir über aktuelle Themen und Entwicklungen zum Thema Brot und Getreide. Wenn Sie unsere Beiträge als Newsletter erhalten möchten, konnen Sie diesen hier abonnieren:


captcha
Powered by BreezingForms
Datenschutzeinwilligung

Mit dem Ausfüllen und Absenden des Formulars willige ich ein, dass meine Daten von "Leidenschaft Brot" erhoben, verarbeitet und genutzt sowie an den Hoster der Website (Anbieter Kontaktformular) übermittelt und ebenfalls zu folgendem Zweck verarbeitet und genutzt werden: Speicherung der übermittelten Daten für eine Kontaktanfrage.

Diese Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet.

Die Einwilligung erfolgt freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Der Widerruf ist zu richten an Leidenschaft Brot, Andreas Sommers, Beckersbergstraße 89, 24558 Henstedt-Ulzburg (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Glyphosat – die falsche Diskussion?

Liebe Brotbackfreunde,

ich hoffe Sie haben die Feiertage gut überstanden und befinden sich sicher und gesund im Jahr 2018. Nun, jetzt komme ich und streue wieder ein wenig Sand ins wohlgeübte Getriebe, aber lesen Sie selber:

In den letzten Wochen wieder verstärkt in den Medien, das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat. Krebserregend soll es sein, oder auch nicht. Studie, Gegenstudie, eine Diskussion wie ein Hamsterrad. Es dreht sich im Kreis, ohne Ergebnis. Was bleibt, ist flächendeckende Verunsicherung. Dass Glyphosat ein Artenkiller ist, ist unzweifelhaft, macht aber auf die Entscheider offenbar keinen Eindruck.

Weiterlesen

Warum alte Getreidesorten

Liebe Brotbackfreunde,

ich habe Sie in den letzten Wochen ein wenig vernachlässigt, dafür entschuldige ich mich. Als Bonbon möchte ich Ihnen diesen Newsletter präsentieren, wieder solide recherchiert und super aktuell.

Weiterlesen

Was Veganer den Pflanzen antun

Tofuwurst und Seitanschnitzel. Wieso jemand, der sich für eine vegane Ernährung entschieden hat, nachgemachte Lebensmittel möchte, bleibt diesem selbst überlassen.

Aber wo kommen diese Grundzutaten eigentlich her?

Weiterlesen

Brot und Diabetes

Liebe Brotbackfreunde,
sind Sie gut in das neue Jahr gestartet? Zum Auftakt möchte ich Ihnen meinen neuen Newsletter präsentieren:

Weiterlesen

Proteine, Eiweiße, Aminosäuren

Liebe Brotbackfreunde,

im Frühjahr und im Herbst riechen wir es, wenn die Landwirte ihre Felder mit Gülle düngen. Diese Art der Düngung gerät immer stärker in die Kritik. Können doch die Böden nur einen Teil der Nährstoffe aufnehmen und große Teile, vor allem des Stickstoffes (speziell Nitrate) gelangen ins Grundwasser. Von dort geht es weiter in die natürlichen Gewässer und führt dort oft zu explosionsartiger Vermehrung von Algen. Die Ökosysteme kommen gewaltig durcheinander. Darüber hinaus steht die Gülle in Verdacht, die Nitratkonzentration in den Nutzpflanzen unnatürlich in die Höhe zu treiben.

Weiterlesen

Alte Getreidesorten

Liebe Brotbackfreunde,

es setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass die schlechte Mehlqualität (Stichwort Weizenmehl 405, aber auch andere Auszugsmehle mit den Typenzahlen 550, 630, 995,1050, 1150), aus denen die meisten Getreide- aber auch Fertigprodukte produziert werden, dafür verantwortlich sind, dass viele Menschen unverträglich reagieren. Deswegen das Getreide, eines unserer wichtigsten Kulturlebensmittel, zu diskreditieren, geht in die falsche Richtung.

Weiterlesen

Fleisch- und Wurstwaren sind Krebserregend“. Oder: „müssen wir jetzt alle Veganer werden?“

Liebe Brotbackfreunde

Das neue Buch ist jetzt bei uns eingetroffen. Ich bin natürlich sehr stolz darauf und in den nächsten Tagen geht es an alle die heraus, die uns mit ihrer Vorabüberweisung unterstützt haben. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank.

Heute geht es nicht unbedingt um ein Brotbackthema, aber in seiner Präsenz ist es doch prägend für den Umgang mit Ernährungsthemen in Deutschland.

Vor ein paar Tagen erschütterten Schlagzeilen wie: „Wurst und Fleisch sind krebserregend“ die Konsumentenwelt. Es dauerte nicht lang und die üblichen Reflexe füllten die Medien.

Weiterlesen

  • 1
  • 2